Papageienhaltung in der Wohnung

papageienhaltung in der wohnung

Was sind die Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien?

Das deutsche Tierschutzgesetz gilt natürlich auch für die Papageienhaltung und sagt ganz allgemein, dass ein Haustier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend untergebracht, ernährt und gepflegt werden muss. Weiterhin darf das Tier in seiner Bewegungsfreiheit nicht so eingeschränkt werden, dass es Schmerzen erleidet oder Schäden davonträgt.
papagei haltung wohnung
Weiterhin gibt es ein Gutachten über die Mindestanforderungen an die Haltung von Exotischen Vögeln von 1995, was häufig von Gerichten zu Rate gezogen wird. Als einen der ersten Punkte in diesem Gutachten wird die früher oft übliche Einzelhaltung untersagt. Wie ich bereits in meinem Beitrag zur Haltung von Graupapageien erwähnt habe, ist bei Papageien die Haltung paarweise vorgeschrieben.

In dem Gutachten wird außerdem auf die Mindestgröße von Außen- und Innenvolieren eingegangen, die Bereitstellung von Bademöglichkeiten und darauf dass Papageien ein täglicher Freiflug (also außerhalb der Voliere) zustehen sollte. Schließlich wird in dem Dokument auch nochmal auf die Besonderheiten der einzelnen Papapgeien-Arten eingegangen. Am Ende befindet sich auch noch eine Stellungnahme des Deutschen Tierschutzbundes, der die Haltung von Papageien in Privathaushalten grundsätzlich ablehnt. Ich habe Dir das Gutachten hier verlinkt.

Lärm durch Papagei-Haltung in der Wohnung

Insbesondere am Morgen und am Abend können Papageien einen Lautstärkepegel über 70 Dezibel erreichen. Das freut natürlich nicht jeden Nachbarn und der eine oder andere dürfte sich auch darüber beschweren. In jedem Fall sollte man mit seinen Nachbarn frühzeitig das Gespräch suchen, sie eventuell auch zu sich einladen so dass sie sich ein Bild von den Tieren machen können. Häufig wirkt das für ein verständliches Miteinander.

Geht die Sache jedoch vor Gericht, sieht es schlecht aus für den Papageienhalter, da das Bedürfnis nach Ruhe der Nachbarn juristisch höher gewichtet wird als das Bedürfnis nach Haltung exotischer Haustiere. Das Landgericht Zwickau hat in einem Urteil von 2001 entschieden, dass Papageienhalter ihre Schützlinge nur eine Stunde pro Tag in der Außenvoliere halten und so deren Trällern, Pfeifen und Schwatzen den Nachbarn zumuten dürfen. Das ganze natürlich nur außerhalb der gesetzlichen Ruhezeiten (Mittags- und Nachtruhe).
Papageien Haltung
Das gleiche gilt natürlich auch für den Lärm in der Wohnung. Lebst Du in einer Plattenbauwohnung, wo die Wände sehr hellhörig sind? Dann kann es zu Konflikten kommen, insbesondere wenn es sich bei Deinen Nachbarn um ältere Damen und Herren handelt oder Eltern mit kleinen Kindern, die ihren Mittagsschlaf brauchen. Man kann den Papageien nunmal schlecht vorschreiben, dass sie zu einer bestimmten Zeit den Schnabel zu halten haben.

Weiterhin hat das Amtsgericht Frankfurt entschieden, dass der Lärm der von Papageien ausgeht nur dann von Nachbarn zu tolerieren ist, wenn er nicht den der heimische Vögel überschreitet. Insbesondere ist das der Fall, wenn sich mehr als 2 Vögel in der Außenvoliere oder zum Beispiel auf dem Balkon befinden. Bevor Du Dir also Dein erstes Papageien-Pärchen zulegst, klär das am besten mit Deinen Nachbarn ab. Sollte es nämlich zu einem Rechtsstreit kommen, hast Du eher schlechte Karten.

Schreibe einen Kommentar